Geschwisterliebe

ZauberstabAls ich drei Jahre alt war, vor laaaanger Zeit, wurde meine Schwester geboren. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Meine Begeisterung hielt sich damals in Grenzen, in sehr engen Grenzen sogar. Alle fanden sie ja soooo süß, so herzig, goldig,…..Was meine Familie von damals berichtet, macht mich nicht stolz, aber lustig klingt es allemal: Mit einer großen Gabel bewaffnet näherte ich mich kurz vor dem Mittagessen dem Stubenwagen aus Weidengeflecht, in dem meine Schwester lag. Schritt für Schritt, eher beiläufig. Weil an diesem Tag ein großes Familienmittagessen in unserer kleinen Wohnung stattfand, bemerkte mich bald jemand. Auf die erschrockene Frage: „Was machst du denn da, Mausi?“ lautete meine Antwort: „Das ist mein Pipi-Hendi, das will ich essen.“

Ganz anders die Enkelprinzessin. Vor ein paar Tagen hat sie gleich in der Früh nach dem Aufstehen folgende Bitte an meine Tochter gerichtet: „Mami, kannst du bitte einen Schwangerschaftstest machen? ich möchte wissen, ob mein Zauberspruch gewirkt hat!“

Da Valerie keinerlei Wünsche nach einem zweiten Kind hat, wird es für Florina in diesem Fall beim Wünschen bleiben.  Gut, dass so viele ihrer anderen Wünsche in Erfüllung gehen:-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *