Florina immer dabei

FridagrafikJohannes und ich sind auf Urlaub, endlich wieder einmal länger gemeinsam unterwegs. Voriges Jahr hatte ich mir hier im Blog ja noch Sorgen gemacht, dass mich die Enkelprinzessin bei 2-3 wöchiger Abwesenheit vielleicht vergessen könnte;-)

Diesmal ist es ganz anders!

Denn Florina kann ja jetzt schon telefonieren und zwar wie eine kleine Plaudertasche. Sie meldet sich ganz selbstbewusst mit „Hallo“, erzählt dann fröhlich, was sie gerade macht und hüpft dann wieder davon. Oder sie lehnt ein Telefonat ab, weil sie gerade keine Zeit hat. Schließlich warten in der Puppenküche die Spiralnudeln darauf, gekocht zu werden oder sonst wichtige andere Aufgaben. Ich liebe die tiefe Versenkung, in die meistens nur Kinder eintauchen können.

Wir unsererseits haben Florina ständig mit dabei. Denn geschätzte 10 mal am Tag fällt entweder Johannes oder mir ein Zitat ihrer lustigen Ansagen ein. Eine kleine Kostprobe? Einer von uns hängt vormittags müde auf der Liege rum, döst fast wegdie Sonne macht träge (und wir waren beide sehr urlaubsreif). „Jetzt ist doch keine Schlafenszeit“ war unlängst um diese Uhrzeit der Kommentar der Enkelprinzessin.

Oder das vor Kurzem schon an dieser Stelle beschriebene“Tststs“, diese kleine Verwunderungs- und Kommentarsilbe, die sie vielen Erklärungen neuerdings voranstellt, ist bei uns jetzt auch sehr im Einsatz. Und trotzdem kann ich es kaum erwarten, dass der nächste Sonntag kommt und wir uns wieder sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.