Die Urtschi hat Geburtstag

 

Filzis

Das ist immer ein feiner Anlass für ein Fest. Meine Mutter feiert schon seit Jahrzehnten, meistens auf dem Land mit dem Großteil ihrer freunde und Verwandten. Dort gibt es einfach viele Möglichkeiten für alle: Im Wald herumlaufen für die Kinder, Holzhacken, meist für die Männer, Ofen einheizen für mich, die ich gerne „zündle“ und Lagerfeuer für alle. Da brutzeln dann Würstel auf dem Holzstöckchen und zu sehr später Stunde auch mal Schuhsolen:-)  Gestern war der Feuerplatz zu nass. Da hatte ihr lieber Freund Gabriel die Idee, dass wir ein Minifeuer im Anzündgrill für Grillkohle machen – für die Romantik. Und was soll ich sagen – es hat funktioniert, ohne dass uns das Ding um die Ohren geflogen ist. Das junge Glück Phillip und Rosinchen freuten sich besonders, als sie auf dem Bankerl neben dem Feuerchen saßen.

Der Star der Veranstaltung war aber die Enkelprinzessin, jedenfalls so lange sie da war. Sämtliche Kinder saßen um sie herum und spielten mit ihr. Und sie hat diese nette Gesellschaft sichtlich sehr genossen. Auch die Erwachsenen waren alle entzückt von ihr. Es ist also nicht nur die Omi-Verklärtheit, die mich so schwärmen lässt:-)

Die Kühe und Kälber in Nachbars Bio-Bauernhof haben wir dann auch noch besucht. Das gefiel ihr so lange, bis der Hund meines Cousins kam und die Kühe anbellte. Dann war Schluss mit lustig. Kann ich gut verstehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.