Kategorie-Archiv: Familie

Störche – ein elegantes Wunder der Natur -TIPP!

Ok, dass sie keine Kinder bringen, haben wir alle ihnen inzwischen hoffentlich verziehen;-)

Aber sie gehören für mich trotzdem zu den ganz besonderen Vögeln und es vergeht kaum ein Jahr, in dem ich nicht nach Rust oder Marchegg fahre, um sie mit ihrem Nachwuchs durch das Fernglas anzuhimmeln.

Was sie auf ihren Kontinente-Reisen so alles sehen und erleben, das können Omas, Opas, Tanten und Onkeln gemeinsam mit ihren Enkerln/Nichten/Neffen sehr gut auf dem Link unten verfolgen und die Klapperstörche so ein bisschen begleiten -bis nach Afrika und im Frühjahr wieder zu uns zurück!

https://blogs.nabu.de/stoerche-auf-reisen

Auf Turkey sozusagen

turkeyZuerst war  ich 14 Tage lang krank. Dann war Florina samt Kindergartenfreund und ihrer Mama 2 Wochen auf Urlaub. Danach mein Mann Johannes und ich noch 15 Tage auf Business-Trip in den USA. Die Sehnsucht nach der Enkelprinzessin war schier unerträglich. Dem Himmel sei Dank gibt es heute Skype, so konnten wir wenigstens 3 Mal telefonieren. Ganz anders war das damals, als ich mit 18 Jahren nach Venezuela ausgewandert bin. Da hatte ich gerade mal soviel Geld, um einmal pro Monat ein 10-minütiges Telefonat mit meiner Mutter und meiner Schwester zu finanzieren. Und einmal monatlich rief meine Mama auf ihre Kosten an.

Als wir uns dann vor ein paar Tagen endlich wieder hatten, fielen Florina und ich einander um den Hals. „Ich hab‘ dich ja so vermisst“ platzte es aus mir heraus. „Ich hab‘ dich auch so vermisst, Omi“ erwiderte sie. Ich schwebe seither!

Geschwisterliebe

ZauberstabAls ich drei Jahre alt war, vor laaaanger Zeit, wurde meine Schwester geboren. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Meine Begeisterung hielt sich damals in Grenzen, in sehr engen Grenzen sogar. Alle fanden sie ja soooo süß, so herzig, goldig,…..Was meine Familie von damals berichtet, macht mich nicht stolz, aber lustig klingt es allemal: Mit einer großen Gabel bewaffnet näherte ich mich kurz vor dem Mittagessen dem Stubenwagen aus Weidengeflecht, in dem meine Schwester lag. Weiterlesen

Die schönsten Geschenke

happy-birthday-vector-background

Gerade liegt meinen Geburtstag für heuer hinter mir, mit 55 ein „halbrunder“. Was vor ein paar Jahren noch eine erschreckende Vorstellung war, ist jetzt unaufgeregter Zurkenntnisnahme gewichen. Eine Omi eben! Zugegeben, wilde Parties gab es heuer nicht. Und im Moment kann ich mir solche auch gerade nicht vorstellen, dafür bin ich zu erschöpft. Aber über den feinen Abend mit Freunden und einem wirklich guten Essen, das wunderschöne Geschenk meines lieben Mannes und die vielen lieben Nachrichten und Anrufe habe ich mich sehr gefreut. Das schönste Geschenke – ich muss es zugeben – bekam ich aber von der Enkelprinzessin, derzeit 4 3/4 Jahre alt! Es war ihre Nachricht in meiner Mailbox, nachdem sie gegen Abend von ihrem Lieblingsfreund nach Hause gekommen war: „Omi, ich wünsche dir was ganz Gutes zum Geburtstag und ich hoffe, dein Essen schmeckt gut und du hast Freude an deinem Geburtstag. Ich schick‘ dir ganz viele Bussis.“

Dem Himmel sei Dank, dass wir uns gegen 20 Uhr dann doch noch erreicht haben. Da konnten wir auch klären, dass in ein paar Tagen die Familie gemeinsam gleich zwei Geburtstage feiern wird. „Was, zwei Geburtstage?“ meinte Florina darauf, „Gibt es dann auch zwei Torten?“

Vergiss mein nicht

FridagrafikEs ist Urlaubszeit, für mich genau genommen Kurzeit. Endlich fahre ich mal für drei Wochen weg und kümmere mich um mich selbst. Mein vielbeschäftigter Mann kommt nach 1 1/2 Wochen nach und bleibt für sage und schreibe 8 Tage. Drei Wochen abschalten, entspannen, im schönen Salzburg. Der Empfang ist dort nicht sooo gut? Gar nicht schlecht! Da sind wir vor Anrufen – ja, auch den familiären wie etwa von meiner Mutter, die wieder einmal genug hat von allen Männern – und den Tonnen beruflicher e-Mails, die mein Mann kriegt, hoffentlich sicher. Und in Johannes Quartier gibt es angeblich nicht einmal einen Fernseher. Klingt für mich wie das Paradies. Aber trotz der Vorfreude plagt mich ein Gedanke sehr. Weiterlesen

Kombinationsgabe

IMG_0561

 

Wer gut kombinieren kann, hat – da stimmen mir sicher viele Leserinnen und Leser zu – einen großen Vorteil im Leben. Je mehr Synapsen sich bilden im Gehirn, desto weitreichender kann sich das vernetzte Denken entwickeln. Am Wochenende konnten wir wieder einmal „zuschauen“, wie das vor sich geht… Weiterlesen

Die Urtschi hat Geburtstag

 

Filzis

Das ist immer ein feiner Anlass für ein Fest. Meine Mutter feiert schon seit Jahrzehnten, meistens auf dem Land mit dem Großteil ihrer freunde und Verwandten. Dort gibt es einfach viele Möglichkeiten für alle: Im Wald herumlaufen für die Kinder, Holzhacken, meist für die Männer, Ofen einheizen für mich, die ich gerne „zündle“ und Lagerfeuer für alle. Weiterlesen

Alles neu – quer Beet

FilzisDurch die Geburt des ersten Kindes ändert und erweitert sich so vieles in der Familie. Und ganz sicherlich auch etwas in der Beziehung zu den eigenen Eltern. Man steht in gewisser Weise nun auf der gleichen Ebene, wenn auch an unterschiedlichen Punkten der „Elternzeitskala“. Und die eigenen Eltern werden Großeltern. Das sind also auf beiden Seiten ganz neue Rollen, in denen man einander erstmalig erlebt und da und dort auch erst verstehen lernen muss. Ist sicher nicht immer ganz leicht. Weiterlesen