Kategorie-Archiv: Eltern

Auf Turkey sozusagen

turkeyZuerst war  ich 14 Tage lang krank. Dann war Florina samt Kindergartenfreund und ihrer Mama 2 Wochen auf Urlaub. Danach mein Mann Johannes und ich noch 15 Tage auf Business-Trip in den USA. Die Sehnsucht nach der Enkelprinzessin war schier unerträglich. Dem Himmel sei Dank gibt es heute Skype, so konnten wir wenigstens 3 Mal telefonieren. Ganz anders war das damals, als ich mit 18 Jahren nach Venezuela ausgewandert bin. Da hatte ich gerade mal soviel Geld, um einmal pro Monat ein 10-minütiges Telefonat mit meiner Mutter und meiner Schwester zu finanzieren. Und einmal monatlich rief meine Mama auf ihre Kosten an.

Als wir uns dann vor ein paar Tagen endlich wieder hatten, fielen Florina und ich einander um den Hals. „Ich hab‘ dich ja so vermisst“ platzte es aus mir heraus. „Ich hab‘ dich auch so vermisst, Omi“ erwiderte sie. Ich schwebe seither!

Die Sache mit dem Einmischen

eda-ovoschi-27171Seit einiger Zeit schleiche ich schon um dieses Thema herum: Soll ich oder soll ich nicht darüber schreiben? Der gestrige Plausch mit meiner Freundin Melissa war ausschlaggebend: ich tu’s!

Als Eltern erwachsener Kinder sind wir ja meistens stolz auf sie, erfreuen uns an ihrem Tun, ihrem persönlichen Weiterkommen und dem guten Gelingen ihres Lebens. Und wir sind auch in schlechten Zeiten für sie da, wenn sie das möchten. Manchmal müssen wir aber auch Entwicklungen oder Verhaltensmuster im Leben unserer großen Kinder beobachten, bei die uns Sorgen machen. Bei denen wir fürchten, dass sie früher oder später jedenfalls Ursache oder Auslöser solcher schwierigen Zeiten sein werden. Das kommt nicht von ungefähr, weil es oft ja auch mit dem zu tun hat, was wir ihnen phasenweise vorgelebt haben. Weiterlesen

Krawuzi Kapuzi

IMG_1794

Vorige Woche hatte ich meine Première als Kasperlspielerin und Stückautorin:-) Gemeinsam mit der Kindesmama, einer meiner Lieblingsfreundinnen, haben der Kasperl, seine Freunde und ich für eine kleine Extraeinlage beim Geburstagsfest ihrer Tochter gesorgt.  Da die Gäste hauptsächlich zwischen 2,5 und 3,5 Jahre alt waren, hat das Stück nur ganz kurz gedauert, 12 Minuten und ein Thema aus dem Alltag der Kinder behandelt: Das oftmals unbeliebte An- und Ausziehen. Entzückend war, mit welcher Begeisterung alle mit dabei waren und wie selbst die Kleinsten aus dem Publikum eifrig mit dem Kasperl redeten! Weiterlesen

Der Drang zum Erwachsen werden

Könnt ihr Euch noch erinnern? Als wir klein waren, wollten wir immer größer sein, als unsere Kinder klein waren, wollten sie immer schon größer, älter, was weiß ich noch alles sein. „Wenn ich einmal xx bin, dann werde ich…, dann kann ich endlich…, “ so ging das all die Jahre. Warum auch immer wir Menschen es so eilig haben mit dem Erwachsen werden! Ist es der Wunsch nach absoluter Selbstbestimmung? Hm, dem kommt dann ja im Lauf der Jahre so allerhand in die Quere;-)  Weiterlesen

Aller guten Dinge sind drei

IMG_1088Jaaaaa, beim dritten Anlauf hat es jetzt geklappt: Die Enkelprinzessin hat bei der Omi übernachtet, diesmal wirklich. Relativ bald nach dem zweiten Versuch, bei dem sie zwar schon bei uns eingeschlafen ist, aberSchnupfen bedingt nach 1 1/2 Stunden wieder aufwachte. Diesmal hatte sie selbst die Idee und hat zu ihrer Mama gesagt: „ich schlafe bei der Omi.“ „Ja, du bist jetzt ja schon ein großes Mädchen, jetzt kannst du das schon.“ so wunderbar hatte ihre Mama das eingeleitet. Daziwischen schickten sie mir sogar noch eine bekräftigende Videobotschaft! Weiterlesen

Florina schläft zum ersten Mal bei der Mmi?

IMG_1088Oder was! So hätten wir uns das vorgestellt, alle miteinander (naja, fast alle;-)) Die Fee ist jetzt fast 20 Monate alt, die Omi sehr gut bekannt und eingeführt, Mittagsschlafen  mit der Mmi klappt super und Mama fährt im September beruflich nach Schottland. Da wäre das jetzt ein guter Zeitpunkt. Also alles eingepackt, was man für so eine große Reise alles braucht: Weiterlesen

Chelsea

Heute hab ich eine Beobachtung gemacht, die mich sehr traurig gestimmt hat. Leider nix davon erfunden, alles echt erlebt. Nachmittags war ich auf dem Spielplatz im Kurpark Oberlaa. Ein toller Spielplatz ist dort mit lustigen und teilweise auch ein bisschen ungewöhnlichen Spielgeräten. Und auf dem Weg dort hin ist ein Streichelzoo für Kinder mit netten Schweinen. Jedenfalls sitze ich dort auf einer Bank, ganz ohne Enkelprinzessin heute, einfach nur zum Ausruhen nach einer ausgedehnten Spazierrunde. Weiterlesen

Sonntagsquiz am Muttertag

IMG_0979Am Mittwoch rief mich jemand vom Radiosender ö1 an und fragte, ob ich – trotz Muttertag – heute an der Quizsendung „gehört gewusst“ teilnehmen möchte. Die Sendung ist jeden Sonntag um 13.10 Uhr auf ö1 zu hören.  Für viele ist der Muttertag ja „heilig“. Und auch Omas werden da oft gefeiert als „Stammmutter“ sozusagen. Ihnen allen widme ich dieses Blumenbild aus unserem Garten. Für mich ist er das  nicht, noch nicht. Weiterlesen

Die „NEUEN VÄTER“

IMG_0961

und ein Loblied auf den Michi…

Zuerst aber einmal: Ja, das Foto passt nicht zum Thema, aber ich habe Leserinnen versprochen, Florinas erste Schuhe auch herzuzeigen, bitte sehr:-)

Jetzt zum eigentlichen Thema. Als die „neuen Väter“ wird in Medien und Gesellschaft eine  „Spezies“ von Mann bezeichnet, die mich sehr froh macht und Hoffnung darauf gibt, Weiterlesen

Voll erwischt

Hat eh lang gedauert, mehr als  ein Jahr, aber vor kurzem hat es die Jungfamilie zum ersten Mal voll erwischt: zuerst der Papa krank, dann – gemeiner Weise im Urlaub – zuerst immer noch der Papa, dann die Mama. Am Ende des Urlaubs dann auch die kleine Florina. Heimgekommen husteten und schnieften sie alle, die eine noch, der andere schon wieder. Nach ein paar Tagen hatte der Papa Michi einen Rückfall mit allem drum und dran, meine Tochter musste aber wieder arbeiten, die Arbeit türmte sich. Und Pflegeurlaub – da gibt es nur 5 Tage pro Jahr, wenn ich richtig informiert bin. Das ist also die Stunde der Großmutter. Weiterlesen